Elafonisos, Peloponnes

Elafonisos


Ελαφόνησος, Λακωνία

Am südöstlichen Teil des Lakonischen Golfes, gegenüber von Neapoli, findet man die Insel Elafonisos, eine malerische kleine Insel, die ruhige Ferien in einer wundervollen natürlichen Umgebung, fern vom Massentourismus und Menschenmengen bietet.

Elafonisos ist 19 km² groß und besitzt eine 25 km lange Küste. Die Insel zählt 720 Einwohner, die meisten von ihnen leben im gleichnamigen Ort. Der Hafen liegt am nördlichen Ende der Insel.

Elafonisos erhielt seinen Namen durch das reiche Jagdgebiet, welches sich hier in der Antike befand. Pausanias nach muss es hier viel Rotwild gegeben haben. Auf Elafonisos gibt es die Dörfer Elafonisos, Kapari, Kato Nisi, Lefki und Pounta.

Karte Elafonisos

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Als Besucher von Elafonisos trifft man auf die Kirche Agios Spiridonas, den malerischen kleinen Hafen mit seinen Fischerbooten und den Strand mit seinen Fischtavernen und Ouzeries, die frischen Fisch und Oktopus anbieten.

Sehenswurdigkeiten Elafonisos

Elafonisos besitzt viele wunderschöne Sandstrände. Der bekannteste ist Fragos-Sarakiniko, der sich im südlichen Teil der Insel befindet. Andere Strände sind Kontogoni, Kalogeras, Megalo Tigani im südöstlichen Teil der Insel. Im Westen liegen Lefki, an der gleichnamigen Bucht sowie Agliftis, der einzige Kieselstrand der Insel, der sich hinter dem Inselchen Agliftis befindet. Ebenso sind die Strände Pounta, Pavlopetri, Chamokelo und Nisia tis Panagias (Inseln der Heiligen Maria) wundervoll und bieten kristallblaues Wasser.

Elafonisos besitzt eine lange Geschichte, die durch zahlreiche archäologische Funde bestätigt wurde. Die Insel wurde erstmals in der Prähistorischen Periode bewohnt. Nach Thukydides und Demosthenes, die die Insel 413 v.Chr. besuchten sowie nach Pausanias wurde die Region wegen ihrer Form “Onou gnathos” (Kiefer des Esels) genannt und war verbunden mit der Pounta gegenüberliegenden Landseite.

Nach 370 n.Chr. sank die Region ab und die Insel formte sich. Vom Boot aus kann man noch heute die versunkenen antiken Ruinen und Straßen sehen.

Auf der Insel findet man eine Apotheke. Eine Bank oder Post gibt es leider nicht. Diese findet man in Neapoli. Im Sommer findet man im Ort und am Strand Elafonisos viele Restaurants. Im Ort findet man außerdem ein Internetcafé, Supermarkt und Minimarkt. Das nächste Krankenhaus befindet sich in Molai. In Neapoli gibt es ein Gesundheitszentrum. Auf der Insel befindet sich nur ein Landarzt.

Wie man dorthin kommt

Elafonisos erreicht man von Piräus aus oder mit der lokalen Fähre, die Neapoli und Kythera mit Elafonisos verbindet sowie mit den “Flying Dolphins”.

Fotos Elafonisos

Nützliche Telefonnummern Elafonisos (Vorwahl für Griechenland 0030)

Community-Klinik Elafonisos
27340 61294
Gemeinde Elafonisos
27340 61238
Polizeistation Elafonisos
27340 61111