Paxi, Ionischen Inseln

Paxi


Παξοί, Επτάνησα

Paxi ist die kleinste Insel der Ionischen See. Sie befindet sich 7 Seemeilen südöstlich von Korfu und 8 Seemeilen westlich der Küste von Ipirus. Südwestlich von Paxi in kleiner Entfernung befindet sich die Insel Antipaxi.

Paxi ist ein kleines Paradies. Dank ihrer landschaftlichen Schönheit und Authentizität, die touristische Infrastruktur und das kosmopolitische Flair zieht die Insel jedes Jahr eine Menge Touristen an.

Der Mythologie nach wurde die Insel von Poseidon erschaffen, der mit seinem Dreizack ein Stück von Korfu abschlug, um hier seine Geliebte Amphitriti zu beherbergen. Deshalb ist das Symbol von Paxi der Dreizack.

Karte Paxi

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Paxi, wie auch alle anderen Inseln der Ionischen See, ist gekennzeichnet durch eine reiche Vegetation und ist berühmt für seine riesigen Olivenhaine. Die malerischen natürlichen Häfen, die beeindruckenden Höhlen, die 64 Kirchen, die Mineralwasserquellen, die wundervollen Strände mit ihrem kristallklaren Wasser und das große kulturelle Erbe der Insel faszinieren den Besucher.

Sehenswürdigkeiten Paxi & Bereiche

Gaios ist die Hauptstadt und der Hafen der Insel, die bis heute ihr traditionelles Flair erhalten hat. Die kleinen Inseln Agios Nikolaos und Panagia umschließen den Hafen und bilden so einen natürlichen Schutz. Auf Agios Nikolaos gibt es eine Venezianische Festung als auch eine Windmühle, währenddessen sich auf Panagia ein einzelnes Kloster befindet. In Gaios kann man die Kirchen der Heiligen Apostel und die altchristliche Kirche St. Marina besichtigen. Es befindet sich auch das Museum von Paxi hier.

Im Norden der Insel befindet sich die kleine Siedlung Lakka. Die traditionellen Häuser, die engen Gassen und Plätze beeindrucken den Besucher. Der imposante Leuchtturm, von wo aus man den Sonnenuntergang bewundern kann, die Seehöhle von Ypapanti und das Ntrihoutsis-Haus, ein außergewöhnliches Beispiel der Ionischen Architektur, dominieren hier. Man kann das Meer in Kanoni, Planoi und Arkoudaki genießen.

An der Ostküste der Insel findet man Loggos mit seinen traditionellen Tavernen. Es lohnt sich, die Kirche von Zoodohos Pigi, die alte Ölpresse und das Anemogiannis-Seifenwerk zu besichtigen. Man kann an den schönen Stränden von Levrehi, Marmari und Monodendri baden.

Im Dorf Magazia sollten Sie die Kirche der Heiligen Apostel, außerdem die Kastanida-Region mit ihrer wilden, schönen Landschaft, den Ortholithos, der beeindruckende senkrechte Fels im Meer und die imposante Felsenlandschaft von Erimitis besichtigen.

Antipaxi ist nur 3 Seemeilen vom Hafen Gaios entfernt. Es ist eine kleine Insel voll von Weinanbau, wo die Bilder von schöner Natur und erstaunlichen Stränden mit weißem Sand und tiefblauem kristallklarem Wasser den Besucher fesseln. Verpassen Sie es nicht von dem außergewöhnlichen lokalen Wein zu probieren. Die Strände von Vrika und Voutoumi sind sehr schön.

In Paxi können Sie die zahlreichen Naturschönheiten bewundern, den Zauber der Natur, romantische Spaziergänge durch die kleinen Dörfer genießen oder sich bis zum Morgen in einem der Ferienresorts vergnügen.

Wie man dorthin kommt

Per Fähre: Fähren legen täglich von Korfu, Igoumenitsa und dem Hafen Parga zur Insel Paxi ab. In der Wintersaison sind die Fährverbindungen reduziert.

Fotos Paxi

Nützliche Telefonnummern Paxi (Vorwahl für Griechenland 0030)

Paxi Stadtverwaltung
26620 32207, 32100
Kerkyra Hafenverwaltung
26610 32655
Paxi Gesundheitszentrum
26620 31466
Igoumenitsa Hafenverwaltung
26650 22235, 22240
Paxi Polizeistation
26620 32222
Parga Hafenverwaltung
26840 31227
Paxi Hafenverwaltung
26620 32533
Paxi Museum
26620 32556