• Πληροφορίες προορισμού
    • Generic selectors
      Exact matches only
      Search in title
      Search in content
      Search in posts
      Search in pages
  • Ξενοδοχεία
    • Generic selectors
      Exact matches only
      Search in title
      Search in content
      Search in posts
      Search in pages
  • Car rentals
    • Generic selectors
      Exact matches only
      Search in title
      Search in content
      Search in posts
      Search in pages

Kythira, Ionischen Inseln

Kythira


Κύθηρα, Επτάνησα

Kythira oder Zsirigo ist eine schöne malerische Insel, die sich 20 km südlich vom Kap Maleas des Peloponnes befindet. Auch wenn Kythira und Antikythira geografisch zum Peloponnes und administrativ zur Präfektur Atika gehören, werden sie zu den Inseln der Ionischen See gezählt, da sie einen langen gemeinsamen geschichtlichen Hintergrund besitzen.

Kythira, die Insel der Götter Aphrodite und Eros, wird durch eine sehr vielfältige Landschaft charakterisiert. Die unzähligen idyllischen Landschaften, die traditionellen Orte, die malerischen Strände, die beeindruckenden Höhlen, die engen Gassen, die einzigartigen Kirchen sowie die venezianischen und byzantinischen Monumente heißen den Besucher herzlich willkommen.

Karte Kythira

My location
Routenplanung starten

Sehenswürdigkeiten Kythira & Bereiche

Neben der Naturschönheit gibt es auf Kythira viele wichtige Sehenswürdigkeiten. In Chora beruhigen die traditionellen kleinen Häuser mit Inselarchitektur und die kleinen Gassen den Besucher. Man findet hier die imposante Festung und das Archäologische Museum von Kythira. In Avlemonas gibt es Ruinen antiker Gebäude. Sie sollten den Wasserfall der Mörderin in Mylopotamos sowie die Steinbrücke in Katouni, die von den Engländern 1829 erbaut wurde, besichtigen.

Auf der Insel gibt es viele alte Kirchen und Klöster. In Palaiopoli sind die Kirche des Heiligen Kosmas, die aus den Steinen des Aphroditen-Tempels erbaut wurde, sowie die Kirche des Heiligen Georgios, deren Fußboden mit byzantinischen Mosaiken verziert ist, sehenswert. Wandmalereien aus dem 12. Jh. schmücken die Kirche des Heiligen Andreas in Livadi.

Kythira zieht aufgrund der klaren See und der Sandstrände, die von rauen steinigen Küstengebieten unterbrochen werden, besonders in den Sommermonaten viele griechische und internationale Besucher an. Die meisten Strände bestehen aus einer Kombination aus Sand und Kies.

Sie können die Sonne und das Meer an den Stränden von Halkos, Sparagario, Agia Pelagia, Melidoni, Kaladi, Komponada, Palaiopoli, Lorentzos und Plateia Ammos genießen. Auf der Insel gibt es zwei Strände mit den Namen Fyri Ammos; Fyri Ammos von Kalamos, der für seine natürliche Schönheit und seinem sauberen Wasser mit dem Preis „Goldener Sternfisch“ ausgezeichnet wurde, sowie Fyri Ammos von Agia Pelagia. Beide besitzen, wie ihr Name sagt, roten Sand und Kieselsteine.

An der Nordseite der Insel befindet sich der für seine Sonnenuntergänge berühmte Strand von Lykodimos. Am Kalami Strand ergeben das tiefe blaue Wasser und die Felsen eine faszinierende Landschaft. Am malerischen kleinen Hafen von Avlemonas kann man einen kühnen Sprung von den Felsen ins Wasser wagen bzw. einen Kaffee oder Essen in einer der Cafés oder Restaurants, die man hier findet, genießen.

Antikythira ist eine kleine Insel zwischen Kythira und Kissamos auf Kreta. Die kleinen Dörfchen und die Naturschönheit der Insel werden Sie bezaubern. Hier auf der Insel kann man wunderbar baden, da die Insel wunderschöne Strände, wie z.B. den von Xyropotamos, besitzt, oder durch unberührte Natur wandern. Auf dem Meeresgrund von Antikythira wurde 1900 ein Schiffswrack aus dem 1. Jh. v.Chr. gefunden, welches interessante Funde erbrachte, die heute im Archäologischen Museum Athen ausgestellt sind. Am bekanntesten ist die Statue „Der Jüngling von Antikythira“.

Kythira ist ein ideales Urlaubsziel für alle, die ruhige und erholsame Ferien verbringen möchten, aber auch für jene, die nach Leben und Unterhaltung suchen. Die Insel der Aphrodite erwartet Sie und verspricht unvergessliche Erlebnisse.

Wie man dorthin kommt

Per Flugzeug: Es gibt tägliche Flüge vom Eleftherios Venizelos Flughafen Athen nach Kythira. Die Flugdauer beträgt ungefähr 30 min.

Per Schiff: Es gibt tägliche Schiffsverbindungen vom Hafen Piräus, Gythio, Neapoli von Laconia und Kastelli auf Kreta nach Kythira.

Fotos Kythira

Nützliche Telefonnummern Kythira (Vorwahl für Griechenland 0030)

Kythira Gemeindeverwaltung
27360 31213
Piraus Hafenverwaltung
210 4226000
Kythira Krankenhaus
27360 33325
Kythira Flughafen
27360 33292
Kythira Polizeistation
27360 31206
Eleftherios Venizelos Flughafen
210 3530000
Agia Pelagia Hafenverwaltung
27360 33280
Archäologisches  Museum
27360 31739
Diakofti Hafenverwaltung
27360 34222
Sammlung Byzantinischer Fresken
27360 31731
Kapsali Hafenverwaltung
27360 31222
Antikythira Polizeistation
27360 33767